Generic selectors
Nur genaue Übereinstimmungen
Suche in der Überschrift
Suche im Inhalt
Click & Collect TretrollerLiebe in Celle
LOCKDOWN – 4. Aktualisierung
15.12.2020
Buchvorstellung: Kick by kick – Die Rollerkur
21.06.2021

Schon seit einigen Monaten arbeiten sehr viele Menschen im Homeoffice. Seit kurzem wurden die Corona-Maßnahmen verschärft und noch mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus.

Aus dem Bett, zur Dusche, Frühstück und dann direkt an den Schreibtisch. Wieder sitzen.
Wieder? Ja, denn die meisten Menschen schlafen mit angezogenen Beinen und das entspricht der Sitzhaltung.
Der Weg zur Arbeit fällt komplett weg – noch weniger Bewegung als vorher. Das schützt vielleicht vor einer Ansteckung, wird deinem Körper dennoch nicht gut tun.
Das hat Folgen.

Die Folgen

Die angesprochenen Folgen von dem vielen Sitzen sind gar nicht so vielfältig, sie zeigen sich meist immer an den gleichen Stellen: Kopfschmerz, Nackenverspannung, Schmerzen am unteren Rücken / Becken und Kniebeschwerden. Dort manifestieren sich jedoch lediglich die Schmerzen, die Ursache liegt meist ganz woanders.

Das Problem

In den meisten Publikationen wird empfohlen aufrecht auf einem bequemen Stuhl mit Lehne zu sitzen. Es gibt da die merkwürdigsten Empfehlungen aus den zweifelhaftesten Quellen.
Es ist gar nicht so sehr das richtige Sitzen, sondern das lange ununterbrochene Sitzen und die mangelhafte Bewegung. Ich weiß, das wird jetzt nicht jeder gerne hören, aber beim Fahrradfahren ändert sich nicht wirklich etwas an deiner Position – du machst im Sitzen die Beine hoch und runter. Das kannst du auch an deinem Schreibtisch machen. Im Grunde kann man gar nicht gesund sitzen, weil unser menschliche Körper zum Laufen und stehen konstruiert wurde… und eigentlich auch nicht für das mittlerweile sooo lange Leben 🙂

Die Lösung

Was können wir also machen?! Ganz einfach: Tretrollerfahren.
Warum? Weil du dann im wesentlichen läufst und deinen kompletten Muskelapparat in Bewegung und Streckung versetzt ohne deine Gelenke dabei unnötig zu belasten. Perfekt für jedes Alter. Sofort und ganzheitlich Vorbeugen.
Wenn deine Muskeln vorne schon verkürzt sind, dann kann das mit der richtigen Tritttechnik bald der Vergangenheit angehören. Oder bist du hinten „verkürzt“? Auch hier gilt das Gleiche. Regelmäßiges Tretrollerfahren mit der richtigen Trittechnik – eigentlich müssten wir Tretrollerlaufen sagen – kann deinen Beschwerden lindern oder wie in den meisten Fällen – wie bei mir – komplett beseitigen. Und das nicht nur an den „bekannten“ Stellen, sondern ganzheitlich.

Der Spaß

Das Beste kommt jetzt – der Spaß. Tretrollerfahren macht ohne Ende Spaß. Die meisten unserer Kunden berichten von intensiven Glücksgefühlen. Gerade Ausdauersportler schätzen dieses Gefühl des Bewegunsglücks.

Dein Gehirn schüttet Glückshormone aus – z.B. Dopamin und Serotonin, ohne das du das steuern kannst. Und darum rollerst du mit einem breitem Grinsen und Lächeln durch die Gegend. Du fühlst dich wohl, denkst das du unendlich weiter fahren kannst und alles mit der Gewissheit, dass du etwas gutes für deinen Körper tust – dafür Sorge trägst, dass alles besser werden kann.

Deshalb ist der Tretroller so ein perfekter Begleiter. Du kannst ihn als alltägliches Fortbewegungsmittel nutzen, zum Einkaufen, zur Arbeit, zum Sport, einer Spazierfahrt, schnell mal in die City – denn du darfst mit dem Tretroller auch in Fußgängerzonen fahren und z.B. auch für Reha-Anwendungen (nach Wirbelsäulen-, Knie- und Hüftoperationen etc.). Deine Vorteile sind fast unendlich – du musst es nur tun.

Wir sind dein Partner

Du kannst uns einfach anrufen und wir checken ab, ob dir das Tretrollerfahren helfen kann, ob du generell der Typ für diese Bewegungsart bist und welcher Tretroller für deine Bedürfniss der Richtige ist.

Die ganzen Zusammenhänge was das viele Sitzen bewirkt und aus unserem Körper macht, wie die richtige Tritttechnik funktioniert, was eine falsche Trittechnik an deinem Körper schädigt, wie du deinen Körper wieder in Schuß bringen kannst und wie oft „getreten“ werden sollte, welche Trittfrequenz für dich notwendig ist, wie funktioniert der Fußwechsel, das richtige Schuhwerk, welcher Lenker und Griff für dich in Frage kommt (Ergonomie), die Fahreigenschaften unterschiedlich großer Tretroller, das und vieles mehr erfährst du bei unserem Einzelfahr-Training und/oder unserem Lauf- und Tret-Therapie Stunden. (Workshops und Seminare sind geplant)

Nicht zu vergessen ist, dass Tretrollerfahren zusätzlich auch deinen Stress abbaut und daher dem Ausgebrannt sein, dem sogenannten Burnout vorbeugt. Du bist inmitten dieses blöden Burnouts, dann kann dich das Tretrollerfahren bei der Bewältigung deutlich unterstützen.
Es gibt noch so viel mehr, was das Tretrollerfahren bei dir bewirken kann 🙂

Unsere langjährige Erfahrung und die intensive Auseinandersetzung auf diesem Gebieten, machen uns zu deinem persönlichen Partner, um dir an den entsprechenden Stellen Hilfestellung zu geben.

Wir freuen uns auf dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.